Montag, 11. November 2013

[R] Ashes - Brennendes Herz - Ilsa J. Bick

Originaltitel: Ashes
Verlag: Egmont INK
Erschienen: August 2011
Seiten: 502
Serie: Ashes
1. Brennendes Herz
2. Tödliche Schatten
3. Ruhelose Seelen
4. Pechschwarzer Mond









Klappentext:


Wie weit würdest du gehen, um deine Liebe zu retten?

Er blickte zu ihr herab. Zarte, makellose Schneekristalle legten sich auf sein Haar. »Meinst du das ernst?« Sie waren einander so nahe, das sie das Pulsieren seiner Halsschlagader sah. »Ja«, antwortete sie, »das meine ich ernst.« »Dann möchte ich, dass du mir etwas versprichst«, sagte er. Alex' Herz begann laut und heftig zu pochen. »Was?« »Falls ich mich veränder«, begann Tom, »versprich mir, dass du mich umbringst.«

Cover:

Ich finde die Cover zu Ashes einfach nur schön! Auch wenn manche sagen, dass die sowas von langweilig sind, weil bei jedem Buch das Motiv einfach in einer anderen Farbe ist; ich liebe sie!

Meine Meinung:

Ich ging dank einer Bloggerin, die richtig davon schwärmte (*hust* Sandra *hust*), mit extrem hohen Erwartungen an das Buch ran. Tja, jetzt weiss ich, wieso Sandra so davon schwärmt ;)

Für mich war Ashes etwas komplett Neues. Ich lese ansonsten eigentlich nichts mit Zombies, etc. von daher kann ich es auch gar nicht so gut beurteilen, aber ich denke schon, dass Ashes auch für andere Leser etwas Neues bietet, ein Thema, zu welchem es nicht schon hunderte von Bücher gibt.

Alex ist mitten in einem riesengrossen Park, als plötzlich ein Blitz einschlägt und beinahe alles Elektronische lahmlegt. Als sie dann plötzlich ein paar Jugendliche erspäht, die sich gerade an einem Menschen satt essen, realisiert sie, dass nichts mehr so ist wie zuvor. An dieser Stelle eine kleine Warnung für alle Zartbesaiteten: An manchen Stellen ist das Buch echt etwas brutal. Nun ja, es sind eben Zombies ^^ Aber keine Angst, ich bin ansonsten jemand, der echt Mühe mit solchen Sache hat, aber hier ging es noch einigermassen.

Abgesehen von den ekligen Stellen ist dieses Buch einfach unheimlich spannend. Wirklich. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Dadurch dass Alex irgendwo im Nirgendwo ist, hat man keine Ahnung, was als nächstes passiert. Ich fieberte richtig mit ihr mit! Alex als Protagonistin ist übrigens richtig toll! Ich würde sie fast ein wenig mit Katniss vergleichen. Sie ist mutig, hart im Nehmen und bekommt beinahe jede Situation in den Griff. Hach, ich liebe sie! Ich konnte mich richtig, richtig gut in sie hineinversetzen und konnte ihr Handeln völlig nachvollziehen, was unter anderem an dem angenehmen Schreibstil lag.

Als Alex dann nach langem ein Dorf erreicht, wurde die Geschichte für mich auf eine Art und Weise noch spannender. Das Dorf hat eine gewisse Eigendynamik, sodass ich wiedermal keine Ahnung hatte, was als nächstes geschehen würde. Zudem fand ich die Charaktere, die in diesem Dorf lebten, unheimlich interessant! Da bin ich sehr gespannt auf die Folgebände! Vor allem nach diesem Cliffhanger, der die ganze Geschichte noch mal spannender macht. Ich hatte übrigens ziemlich lange mit Lesen, da es endlich wieder einmal ein Buch ist, das mehr als 350 Seiten hat.

Fazit:

Ich liebe es! Ich habe schon lange nicht mehr ein Buch gelesen, das so spannend war! Alex ist einfach genial, der Schreibstil total angenehm und die Grundidee unheimlich interessant. Das Buch ist einfach der Hammer! Muss man unbedingt gelesen haben!

♥♥♥♥♥

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ok unprofessioneller Kommentar, ich freu mich halt dass du es auch so toll fandest ;) Ashes 01 ist eins der besten Bücher überhaupt <3 leider würd ich dir raten deine Erwartungen ab jetzt mehr runterzuschrauben, den zweiten Teil fand ich wirklich fast kacke, so wirklich 1,5 Pusteblumen. Den vierten hab ich vorläufig abgebrochen weil ich in der Schule so viel zu tun hab und ich will mir mit dem Druck die Reihe nicht (komplett) vermiesen ...

      Löschen
    2. Hahaha :D

      Danke für die Warnung! :)

      Löschen