Sonntag, 27. Oktober 2013

Ultraminikurzrezensionen #3

Wie angekündigt kommen hier die Ultraminikurzrezensionen zu den Büchern, die ich vor Wochen gelesen habe. Gewisse davon werde ich wahrscheinlich nochmals lesen und rezensieren...




Das Buch versprüht, wie es das Cover erahnen lässt, eine richtig tolle Stimmung. Die Liebesgeschichte und das Drumherum fand ich sehr süss, jedoch merkt man, dass die Protagonistin noch nicht erwachsen ist, weshalb die Beziehung eher oberflächlich war, aber ganz süss zum Anschauen.

♥♥♥




Da ich die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier liebe, war ich natürlich sehr gespannt auf ihr neues Buch. Zugegeben, die Messlatte war hoch, jedoch konnte es mich nicht 100%ig überzeugen. Der Anfang war aber toll! Livs Schwester ist einfach genial und die vier Typen geben auch etwas her. Richtig gut gefallen hat mir dabei vor allem, dass man zu Beginn keine Ahnung hat, mit wem etwas laufen könnte. Das Thema Träumen fand ich übrigens sehr interessant. Der Humor, der man sich von Frau Gier gewohnt ist, war da, brachte mich aber nicht an allen Stellen zum Lachen. Schade fand ich zum Schluss auch, dass nicht alle meine Fragen geklärt waren, aber insgesamt ein gutes Buch! Werde ich bestimmt noch einmal lesen :)

♥♥♥♥



Wer den Film/das Buch "Mit dir an meiner Seite" mag, wird dieses Buch sicherlich auch mögen. Der Schreibstil ist einfach richtig angenehm, sodass man sich ohne Probleme in Taylor hineinversetzen kann. Man erlebt mir ihr einen Sommer voller Gefühle, sowohl schöner als auch trauriger Natur. Das Buch ist sehr emotional, jedoch ohne kitschig zu sein. Kann ich nur empfehlen!


♥♥♥♥





Ich glaube, ich werde es wahrscheinlich nie schaffen, eine Rezension zu diesem Buch zu schreiben. Ich habe es schon etwa drei Mal gelesen und alles, was ich sagen kann, ist: Ich liebe es! Ich liebe es wirklich! Also lest es, falls ihr es noch nicht getan habt!

♥♥♥♥♥






Das Cover lässt eine tolle, lustige Liebesgeschichte erahnen, aber ehrlich gesagt, fand ich das Buch nicht wirklich der Hammer. Der Schreibstil ist etwas speziell, an manchen Stellen sogar etwas kompliziert, sodass ich manchmal Mühe hatte, der Geschichte folgen zu können. Ausserdem waren viele Dinge ziemlich vorhersehbar für mich, was mir irgendwie den Spass am Lesen nahm. Gegen Schluss wird die Geschichte aber sehr emotional.

♥♥



Dieses Buch habe ich eigentlich nur wegen diesem bekannten Aufkleber, à la "Wenn Sie Shades of Grey lieben, dann werden Sie auch dieses lieben". Jedoch kann ich sagen, dass ich es definitiv nicht liebe. Es ist bestimmt nicht schlecht, aber Shades of Grey hat mir hauptsächlich wegen Anas Unschuld und Christians Geschichte gefallen, weswegen ich nicht sagen würde, dass es ähnliche Bücher sind. 80 Days konnte mich nämlich nicht wirklich überzeugen.

♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen