Freitag, 5. Juli 2013

[R] Ruf der verlorenen Seelen - Kimberly Derting

Originaltitel: The Body Finder. Desires of the Dead
Verlag: Coppenrath
Erschienen: 2012
Seiten: 345
Serie: Body Finder
1. Das Echo der Toten
2. Ruf der verlorenen Seelen
3. OT: The Last Echo
4. OT: Dead Silence









Klappentext:


Als Violet die Leiche eines ermordeten Jungen entdeckt, zieht sie unweigerlich die Aufmerksamkeit des FBI auf sich. Nur wiederstrebend bietet sie ihre Unterstützung bei den Ermittlungen an. Sie weiß, dass sie mit äußerster Vorsicht vorgehen muss, um ihre Gabe, die Aura der Toten wahrzunehmen, geheim zu halten. Doch schon bald geht es um sehr viel mehr: Ihre Beziehung zu Jay ist in Gefahr ... und ihre Leben.

Cover:

Wieso, WIESO haben sie beim zweiten Band das Cover nicht mehr übernommen??? Ich finde die total schön und passend...

Meine Meinung:

Ruf der verlorenen Seelen ist der zweite Band über Violet, die eine spezielle Gabe besitzt. Sie spürt die Echos der Toten. Leider kam meiner Meinung nach diese Gabe in diesem Band etwas zu kurz. Im ersten Band fand ich das total faszinierend, hier war das eher Nebensache.

Wie auch schon im ersten Band störte mich Violets unüberlegte Handlungsweise. Da glaubt ihr Jay mal etwas nicht sofort und schon benimmt sie sich als hätten sie Schluss gemacht, heult rum und will ihn nicht mehr sehen. Für mich einfach total unverständlich. Generell störte mich die Art und Weise, wie sie mit Jay umging. Er war jahrelang ihr bester Freund und jetzt sind sie sogar zusammen, aber nein, sie kann ihm nichts erzählen, sie muss alles hinter seinem Rücken tun. Sie kann ihm einfach nicht vertrauen. Weshalb, ist mir schleierhaft.

Während der erste Band sehr spannend war, hat der zweite definitiv an Spannung verloren. Ich wusste schon nach wenigen Seiten, wer der Täter sein könnte, bzw. wie die Erklärung für all die Sachen lautet. Für einen Thriller ist das einfach total enttäuschend. Übrigens hat Ruf der verlorenen Seelen den Aufdruck "Psychothriller" definitiv nicht verdient, denn darunter stelle ich mir etwas ganz anderes vor. Das hier war gerade mal lauwarm.

Also eigentlich will ich das Buch ja nicht so fertig machen, denn es liess sich ganz einfach lesen und war an sich nicht schlecht, aber die Dinge, die mich gestört haben, gingen mir nicht nur ein wenig gegen den Strich, sondern gewaltig auf die Nerven. Da denkt man sich während dem Lesen die ganze Zeit "Warum? WARUM?".

Fazit:

Insgesamt ein gar nicht so schlechtes Buch, aber wenn ich die einzelnen Punkte anschaue, die mich während dem Lesen störten, gefällt mir das Buch schon nicht mehr wirklich. Vor allem Violet, mit ihrer speziellen Art, ging mir immer mehr auf den Wecker, daher bin ich nicht gerade scharf auf den dritten Teil, da ich mich aber mit dem Gedanken nicht anfreunden kann, nicht zu wissen wie es weitergeht, werde ich den dann halt doch noch lesen.

♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen