Mittwoch, 26. Juni 2013

[Kurzrezension] Zwei und Dieselbe - Mary E. Pearson

Band 1
OT:  The Adoration of Jenna Fox
Ich bin alles, was möglich ist

Als Jenna Fox nach über einem Jahr aus dem Koma erwacht, weiß sie nicht, wer sie ist. Warum meldet sich kein einziger Freund bei ihr? Warum verhalten sich ihre Eltern so sonderbar? Was ist eigentlich passiert?

Zwei und Dieselbe ist ein Buch, dass mich etwas verwirrt zurückgelassen hat. Ich weiss nicht recht, was ich davon halten soll. Einerseits hat das Buch meine Erwartungen überhaupt nicht erfüllt, da ich schlicht und einfach etwas anderes erwartet hatte, andererseits konnte mich Jennas Geschichte doch für sich begeistern. Da ich richtig heftig spoilern müsste, um zu erklären, um was es geht und weshalb mich das Buch so überrascht hat, bleibt es bei einer Kurzrezension.

Was mir gefallen hat, ist, dass es in diesem Buch nur um Jenna geht. Alle anderen Personen geraten in den Hintergrund. Erst fand ich das total schade, aber am Schluss des Buches habe ich realisiert, dass es eben nicht eine Liebesgeschichte ist, sondern eine Geschichte von einem Mädchen, das herauszufinden versucht, wer sie ist und wer sie war. Dabei hat die Autorin auf alle Fälle etwas Neuartiges eingebaut, dass ich wie gesagt nicht erklären werde.

Etwas schleppend ging der Anfang für mich voran. Eigentlich kommt man recht schnell in die Geschichte rein, aber es dauert schon ein wenig, bis wirklich etwas passiert.

Wie oben schon geschrieben, hat mich das Buch auf eine Art und Weise eingenommen, die ich nicht erklären kann. Es ist nicht ein Wahnsinnsbuch, aber es hat so seine Eigenheit, die einem nicht mehr loslässt.

♥♥♥♥

Kommentare:

  1. Ich fand den Klappentext ja schon immer sehr ansprechend, es kling nach einer unheimlich spannenden Story aber die schlechteren Rezis ham mich schon etwas abgeschreckt o.O Jedenfalls, trau ich mich vielleicht nächstes Mal dran, weil ich ja so ähnlich von den Büchern her ticke ;)

    Liebste Grüße,
    L E Y

    P.S.: Freu mich riesig, wieder mehr von dir zu hören, hab dich scho vermisst und dich in einem verlassenen Graben liegen sehen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da muss ich mir mal ein paar Rezis durchlesen. Diesmal hatte ich nämlich überhaupt keine Ahnung, wie gut, bzw. schlecht das Buch angeblich sei.

      Hihi, ja ist ziemlich trostlos da unten ^^ Eigentlich hat mich die Schule gar nicht soooo aufgehalten, das war eher das schöne Wetter, da ich dann lieber in der Sonne liege, als vorm Laptop zu sitzen. Aber im Moment haben wir wieder Regenwetter, von daher... :P

      Löschen