Sonntag, 5. Mai 2013

[Kurzrezension] Zeitenzauber - Die goldene Brücke - Eva Völler

Band 2
Eine magische Brücke
Eine verbotene Affäre
Ein Reisender, der in der Zeit feststeckt


Nachdem Anna sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen hat, lässt das nächste Abenteuer nicht lange auf sich warten. Mitten in ihrer Abiturprüfung ereil sie eine Schreckensnachricht aus Paris: Sebastiano ist verschollen und zwar im 17. Jahrhundert! Anna begibt sich auf eine gefährliche Reise und findet ihren Freund tatsächlich in Paris wieder. Doch es gibt ein neues Problem: Er hält sich für einen Musketier und hat keine Ahnung, wer Anna ist. Schafft sie es, seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen?

Obwohl mich der erste Teil jetzt nicht sooo überzeugen konnte, war ich doch gespannt auf den zweiten Teil. Inzwischen sind Anna und Sebastiano über ein Jahr glücklich zusammen. Der kritische Teil, was sonst ja typisch für die Fortsetzung ist, wurde so gekonnt übersprungen. Schade war aber, dass einem fast keine Zeit blieb, um die beiden glücklich zusammen zu sehen, denn es geht sofort los mit der Geschichte, in der Sebastiano in der Vergangenheit festsitzt, ohne zu wissen, dass er einer anderen Epoche entspringt. Anna reist ihm natürlich hintennach und lebt wieder bei verschiedensten Leuten in der Vergangenheit. Diesmal gefiel mir dieses Leben sogar noch besser, unter anderem auch weil Anna besser damit zurecht kam. Jetzt kommt aber das grosse aber: Die Zeitreiseelemente, die ich schon beim ersten Band kritisiert habe, wurden leider auch hier nicht besser gestaltet. Ich hatte eigentlich erwartet, dass man im zweiten Band etwas mehr darüber erfahren würde, sodass alles klarer werden würde, aber es geschah sogar das Gegenteil. Sebastianos Gedächtnisverlust machte alles noch komplizierter. Ich begreife bis heute nicht, wie das passieren konnte. Von daher hat mich das Buch echt enttäuscht, weil ich einfach mehr erwartet habe. Dass mir Anna diesmal sympathischer war, kann da auch nicht viel wiedergutmachen. 

♥♥♥

Kommentare:

  1. Hey,

    ich finde deinen Blog Klasse =D
    Ich mache gerade ein Gewinnspiel, wenn du lust hast kannst du ja mal vorbei schauen:

    http://woertermatrose.blogspot.de/

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich fand das Buch eigentlich echt klasse ;) Zwar nicht besser als den Vorgänger, aber was solls. Ich glaube der Kardinal hatte was mit Sebastianos Gedächtnisverlust zu tun, denn der hat ja auch mit Gaston unter einer Decke gesteckt und wusste somit mehr oder weniger über Zeitreisende. Ich habe dem Buch einen Stern mehr gegeben und finde es für ein Deutsches Buch echt gut gelungen. Vor allem weil mir deutsche Bücher sonst nicht so gut gefallen. Na ja, aber schön dass es verschiedene Meinungen gibt ;) Aber du hast Recht: Ich hatte mich irgendwie auch darauf eingestellt, dass jetzt irgendwie noch die Beziehung zwischen Sebstiano und Anna mehr thematisiert wird, aber na gut.
    Lg, Jane

    P.S. Ich mag es im übrigen überhaupt nicht, wenn irgendwelche anderen Blogs unter meinem Blog für ihre eigenen Gewinnspiele werben. Das ist einfach unter aller Sau! (Sorry, aber das musste mal gesagt werden in Anbetracht des Kommentars da oben^^)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so rein theoretisch wusste ich danach auch, dass der Kardinal seine Finger im Spiel hatte, aber mein Hirn wollte einfach nicht begreifen, wie das möglich war ^^

      Danke übrigens für deine ehrliche Meinung :) Seit ich blogge bin ich noch kritischer geworden, als ich es sonst schon bin, von daher kann ich gut verstehen, wenn jemand anderer Meinung ist.

      Ach ja, auf solche Sache reagiere ich gar nicht mehr. Ich versteh sowieso nicht, wieso man für sein eigenes Gewinnspiel Werbung macht, das zieht ja auch sonst Leser an. So nebenbei, der Blog oben existiert schon gar nicht mehr ;)

      Löschen
    2. Ich hab das Buch gerade erst gelesen und ich fands eig. auch sehr gut. Da stand doch am Ende, dass Henri Sebastianos Gedächtnis gelöscht hat, damit der seine Aufgabe nicht erledigt, also den Kardinal zu schützen, weil Henri den nähmlich töten wollte.
      Ach, und ein riiiiieeeesen Kompliment für deinen Blog, ich liebe ihn ;)

      Löschen
    3. Danke :D

      Hach, ich merke, ich denke einfach viel zu kompliziert ^^ Mein Hirn will den Gedächtnis-lösch-Teil einfach nicht verstehen :P

      Löschen