Freitag, 26. April 2013

[Kurzrezension] Clockwork Princess - Cassandra Clare

Band 3
Danger and betrayal, secrets and enchantment in the breathtaking conclusion to the Infernal Devices trilogy

Tessa Gray should be happy - aren't all brides happy? Yet as she prepares for her wedding, a net of shadows begins to tighten around the Shadowhunters of the London Institute. A new demon appears, one linked by blood and secrecy to Mortmain, the man who plans to use his army of pitiless automatons, the Infernal Devices, to destroy the Shadowhunters. Mortmain needs only one last item to complete his plan. He needs Tessa. And Jem and Will, the boys who lay equal claim to Tessa's heart, will do anything to save her.


Hiervon gibt es eine Kurzrezension, nicht weil ich keine Zeit habe und auch nicht weil ich so wenig zum Buch zu sagen hätte, sondern weil ich stundenlang über das Ende philosophieren könnte, was aber in einer Rezension eigentlich nichts zu suchen hat. Ich will aber trotzdem kurz was zum Ende sagen: Ich habe noch nie ein so tolles und trauriges Ende einer Buchreihe erlebt. Das ist wahrhaftig eine Meisterleistung von Cassandra Clare, einer Autorin die ich in der Zwischenzeit vergöttere.

Zudem hat sie es geschafft, eine alles andere als stereotype Dreiecksbeziehung zu erschaffen, bei der ich bis zum Schluss nicht wusste, wie es enden wird. Noch nie fand ich eine Dreiecksbeziehung so interessant! Will und Jem lieben sich wie zwei Brüder. Schon allein deswegen hatte ich an manchen Stellen Tränen in den Augen. Und dann kommt noch Tessa! Ich glaube, ich habe noch nie so heulen müssen!

Aber... das Buch ist dennoch nicht perfekt. Am Anfang konnte mich die Geschichte nicht in ihren Bann ziehen. Es war ganz nett, aber noch nicht wirklich spannend. Daneben gab es im Mittelteil eine Stelle, die sich etwas in die Länge gezogen hat. Deshalb wollte ich dem Buch eigentlich 4.5 Herzen geben, aber ich musste auch noch Tage danach über das Ende nachdenken, sodass es doch fünf Herzen gibt. Es ist wahrhaftig ein Ende, dass mich nicht mehr losgelassen hat, bei dem ich aber nicht traurig war, dass es zu Ende ist, sondern Freude empfand, da die Protagonistin ihr Glück doch noch gefunden hat.

♥♥♥♥♥

1 Kommentar:

  1. Ja, das mit dem Anfang ging mir auch genauso, aber letztlich hat es auch von mir noch 5/5 Punkten bekommen, weil die letzten Seiten einfach toll waren :)

    AntwortenLöschen