Mittwoch, 27. März 2013

[R] City of Fallen Angels - Cassandra Clare

Originaltitel: The Mortal Instruments. Book Four. City of Fallen Angels
Verlag: Arena
Erschienen: 2011
Seiten: 568
Serie: Chroniken der Unterwelt
1. City of Bones
2. City of Ashes
3. City of Glass
4. City of Fallen Angels
5. City of Lost Souls
6. City of Heavenly Fire
(2014)






Klappentext:

Simon Lewis muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein. Da wird ihm Camille, der mächtigen Chefin des Vampirclans von Manhattan ein attraktives Angebot gemacht. Weiss er, wie hoch der Preis dafür ist? Clary, seine beste Freundin, hat kaum noch Zeit für ihn. Sie ist zu beschäftigt mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und ihrere grossen Liebe Jace. Doch dann geschehen finstere Dinge in New York. Ist der Krieg, den Simon gewonnen glaubte, noch nicht vorbei?

Cover:

Das Violett finde ich gar nicht so schlecht, wobei mir die Originalcover in der Zwischenzeit wesentlich besser gefallen.

Meine Meinung:

Ursprünglich sollte die Buchreihe nur eine Trilogie sein, doch Cassandra Clare hat sich dann doch entschieden, noch weiter zu schreiben. Natürlich freute ich mich riesig, dass die Geschichte um Clary und Jace noch weiter gehen würde. Auch als ich mit Lesen begann war ich begeistert, denn die Autorin hat es geschafft, eine Fortsetzung zu schreiben, die nicht gezwungen wirkt, obwohl der Bösewicht tot ist. Cassandra Clare erfindet nämlich nicht einfach so etwas neues Böses, sondern nimmt etwas wieder auf, das mal am Rande erwähnt wurde.

Unter anderem ist das Buch so toll wegen Simon. Er ist einfach herrlich! Früher der unsichtbare Nerd, heute der Frauenschwarm. Gleich zwei Mädchen/Frauen sind an ihm interessiert. Aber er kann sich einfach nicht entscheiden ^^ Seine Frauenprobleme fand ich richtig lustig. Irgendwie ist er da in etwas reingerutscht ohne es zu merken und jetzt versucht er, ganz unbeholfen und etwas ungeschickt, wieder aus der Situation raus zu kommen.


Aber auch die anderen Charakteren bieten viel Interessantes. So z.B. Magnus und Alec, die ich immer noch richtig toll finde! Aber so langsam fängt es bei ihnen an zu kriseln, was ich ganz interessant fand, vor allem da die Autorin auch noch Will aus der Clockwork-Trilogie eingebaut hat. Wer also den Hintergrund kennt, wird ziemlich schmunzeln müssen, wenn Alec seinen riesen Eifersuchtsanfall bekommt.

Ganz, ganz schlimm fand ich diesmal das Ende. Dieser Cliffhanger war richtig fies! Man hatte schon das Gefühl, das alles gerettet ist und dann das! Einfach nur gemein...

Der Schreibstil von Cassandra Clare ist wie gewohnt witzig und hat mich auch hier wieder etliche Male zum Lachen gebracht. Ich bin inzwischen ein richtiger Fan von ihr! Ihre Bücher können noch so lang sein, ich hab sie in einem Tag durch. Die sind einfach so spannend, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann.

Fazit:

Ich bin richtig froh, dass die Geschichte doch noch nicht zu Ende ist, denn auch dieser Band war wieder voller Spannung und Emotionen. Aber der Cliffhanger am Schluss, war dann doch etwas gemein ^^

♥♥♥♥♥

Kommentare:

  1. Oh, ich liebe diese Reihe so sehr <3

    Tolle Rezi! Das mit Simon und Alec und Magnus fand ich auch richtig cool (:

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja echt mal total lustig! Ich wusste gar nicht mit Sicherheit, dass die Reihe nur als Trilogie gedacht war, aber ich finde man merkt es ganz deutlich an diesem Band! Der Cut nach City of Glass war einfach zu eindeutig und in City of Lost Angels gehen Frau Clare plötzlich die Bösewichte aus und sie muss sich winden, um die Geschichte wieder voran zu treiben. Alles in allem nicht schlecht, aber eindeutig der schwächste Band der Reihe.

    Lg
    Anja

    AntwortenLöschen