Donnerstag, 7. Februar 2013

[R] Die Arkadien-Trilogie - Kai Meyer

Eigentlich war geplant, jedes Buch einzeln zu Rezensieren, aber irgendwie mag ich es gerade lieber, alles zusammen zu haben, sodass ich mich bei den Rezis nicht ständig wiederhole.



Allgemein:

Ich hatte davor noch kein Buch von Kai Meyer gelesen. Ich habe ihn damals auch gar nicht wirklich gekannt, aber dann las ich die Arkadien-Trilogie. Ich frage mich gerade, wie es dazu kam, aber ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung. Wahrscheinlich habe ich die Bücher in der Bibliothek gesehen und da mich das Cover fasziniert hat ausgeliehen. Auf alle Fälle bereue ich es überhaupt nicht. Diese Buchreihe gehört nämlich zu meinen Lieblingen.

Die Bücher:

November 2009
415 Seiten

Schon bei ihrer Ankunft auf Sizilien fühlt sich Rosa wie in einem alten Film - der Chauffeur, der ihre Reisebekanntschaft Alessandro am Flughafen erwartet; der heruntergekommene Palazzo ihrer Tante; und dann die Gerüchte um zwei Mafiaclans, die seit Generationen erbittert gegeneinander kämpfen: die Alcantaras und die Carnevares, Rosas und Alessandros Familien. Trotzdem trifft sich Rosa weiterhin mit Alessandro. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie gleichermassen. Doch in Alessandro ruht ein unheimliches Erbe, das nicht menschlich ist.




September 2010
398 Seiten

Menschen, die sich in Raubtiere verwandeln. Blutfehden zwischen Mafiaclans. Die verbotene Liebe zu Alessandro... Rosa braucht dringend Abstand zu den Ereignissen auf Sizilien. Auf den Spuren ihres alten Lebens reist sie zurück nach New York. Aber auch dort kommt sie nicht zur Ruhe. Die mächtigen Stellvertrete der amerikanischen Clans machen Jagd auf sie. Dann findet Rosa beunruhigende Details über ihre Vergangenheit heraus. Und über ihren toten Vater. Aber warum spielt dabei immer wieder Alessandro eine Rolle? In Rosa keimt ein schrecklicher Verdacht...

September 2011
480 Seiten


Rosa und Alessandro wollen ihre Gefühle füreinander nicht länger verbergen. doch ihre Liebe bringt die Clans der Gestaltwandler gegen sie auf. Nach einer wilden Jagd durch die Weiten Siziliens erkennt Rosa, wer wirklich hinter dem Komplott gegen sie steckt: Der Hungrige Mann, der Herrscher aller Dynastien, ist zurückgekehrt - und die Welt der Arkadier wird niemals mehr sein wie zuvor.





Trailer:




Einfach nur wunderschön! Ich habe noch nie einen so schönen Trailer gesehen! Und dann erst die Musik!

Cover:

Richtig schön! Vor allem das Erste hat es mir angetan. Die Farben gefallen mir dort so gut, da es mich an Sizilien erinnert, auch wenn ich noch nie dort gewesen bin. Auch das Zweite ist sehr passend mit den ganzen Wolkenkratzern und den Panthera. Das Dritte gefällt mir da am wenigsten, weil die Eule so hervorsticht.

Charakteren:

Ich fange jetzt mal mit Rosa an. Sie ist alles andere als gewöhnlich, was sehr erfrischend ist. Sie hat unzählige Macken und Neurosen, aber sie ist wunderbar menschlich, trotz dem Mafia-Hintergrund. Sie ist sehr erwachsen und wird nicht bei jeder Kleinigkeit hysterisch. Ihr Charakter ist alles andere als oberflächlich, denn sie hat ihre Geschichte, die Stück für Stück zum Vorschein kommt, sodass man immer mehr von ihr erfährt. Alles in allem ein wunderbarer Charakter.

Alessandro konnte mich vom ersten Augenblick an begeistern. Er ist so liebenswürdig und ganz anders als seine Familie. Nach aussen hin ist er stark, aber es gibt unzählige schwache Momente, wo man mit ihm mitfühlt.

Zusammen bilden sie ein wundervolles Duo. Ganz ohne Kitsch oder Herzschmerz. Es ist dieses Vertrauen, das die beiden in einander haben, welches mich so begeistern konnte. Auch wenn es vielleicht im Klappentext so rüberkommt, geht es hier nicht um eine verbotene Liebe. Auch wenn sie aus verfeindeten Clans stammen. Es geht nur um die beiden, für die anderen interessieren sie sich nicht.

Daneben gibt es noch diverse weitere tollen Charakteren, wie z.B. Iole oder Fundling.

Hintergrund:

Ein ganz grosses Thema ist natürlich die Mafia, denn Rosa und Alessandro sind beide Clanangehörige. Bisher hatte ich mit diesem Thema nichts zu tun, aber ich denke es wird nicht bei diesen einen bleiben. Ich mag dieses Thema nämlich irgendwie richtig. Nicht wegen den ganzen Schiessereien und den Toten, sondern wegen der Tatsache, dass man niemandem trauen kann.

Schreibstil:

Kai Meyer hat einen wundervollen Schreibstil! Er schreibt sehr gefühlvoll, aber ohne zu viel aufzutragen. Durch seine detailreichen Beschreibungen hat man das Gefühl Sizilien mit seiner wunderschöner Landschaft zu kennen, obwohl man vielleicht noch nie dort gewesen ist. Hier ein Beispiel für seine gefühlvolle Art:

»Wären wir Narben, dann wären unsere Erinnerungen die Fäden, die uns zusammenhalten. Du kannst sie nicht zerscheiden. Wenn du das tust, dann reisst es dich entzwei.« »Aber meine Erinnerungen tun so weh«, sagte sie. »Ich will vergessen. So viele einfach vergessen.« »Wie soll das gehen? Alles, was dir im Leben geschehen ist, geschieht auch heute noch. Was einmal begonnen hat, endet nicht. Da oben in deinem Kopf, da endet es nie.«  Arkadien fällt, S. 10

Fazit:

Eine wundervolle Trilogie, welche nicht nur aus einer kitschigen Liebesbeziehung besteht, sondern sehr viel mehr dahinter steckt. Die Charakteren bieten sehr viel Tiefe und die Geschichte ist alles andere als vorhersehbar. Nicht zu vergessen, der richtig tolle Schreibstil von Kai Meyer!

♥♥♥♥♥


Seite des Autors:

Seite des Verlages:

Kommentare:

  1. Ein richtig schöner Post :) 1

    Ich kann dir nur absolut zustimmen. Kai Meyers Arkadie-Trilogie ist unglaublich toll. Ich habe dich Bücher verschlungen und war so traurig als ich sie alle durch hatte. Ich hätte noch zehn Bücher mit Rosa und Alessandro lesen können.

    Du solltest dir unbedingt mal Asche und Phönix von Kai Meyer anschauen. Das habe ich mir gerade bestellt und ich freue mich schon so drauf es zu lesen :)

    Ganz liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich könnte definitiv auch noch zehn weitere Bücher lesen!

      Von Asche und Phönix habe ich auch schon gehört, vielleicht sollte ich das wirklich mal noch lesen :)

      Löschen
  2. Oh mann, ich will das auch unbedingt lesen, aber es ist so teuer, ich finde es nicht gebraucht und in der Bibliothek gibt es das nicht :/
    Na ja, aber IRGENDWANN, wenn ich Geld habe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich richtig froh, dass ich eine, bzw. sogar mehrere gute Bibliotheken in der Nähe habe, denn wenn ich jedes Buch kaufen müsste, würde ich nur die Hälfte der Bücher lesen und wäre trotzdem schon längstens pleite ^^

      Löschen
  3. Echt tolle zusammenfassende Rezi, gefällt mir supergut ;)
    Ach Gott, ich weiß noch genau wie begeistert ich von den Bücher war - genau wie ich es auch heute noch bin, ist ja klaro!^^

    Also, diese ganze Mafiosi-Story fand ich persönlich am Allertollsten,eben wegen den viele Intrigen, Verschwörungen und Geheimnissen! Ich find es aber auch sehr gut, dass Kai Meyer immer genauso Themen nimmt, die noch nicht total verbraucht sind und ich glaube, dass ist einer der absoluten Pluspunkte bei seinen Büchern.

    Mir selber hat Rosa zwar unglaublich gut gefallen, trotzdem hatte ich anfangs meine Schwierigkeiten mit ihr, weil ich nicht genau wusste, was ich von ihr halten soll. Dann aber hat sie wirklich völlig durch ihre Charakterstärke überzeugt und ich war so richtig ein Fan von ihr! Naja, ich muss dann doch zugeben......Alessandro ist ja mal sooooooowas von heiß! Und lieb! Und süß! Und einfach.....*hach* Ich konnte ihn von der ersten Sekunde leiden und hab ihn geradezu angeschmachtet - da ist er einer der wenigen, die bei mir diese Ehre kriegen xD
    Ich fand ja ihre Großmutter hammer, die ist echt ne knallharte, ne?^^

    Find ich schön, so wie du das insgesamt festgehalten hast =)
    Liebste Grüße,
    L E Y

    P.S.: Und sein Schreibstil ist echt super! So schlicht, doch so wunderbar, wie meine Freundin (heißblütige Kai Meyer Fanin) und ich immer sagen xP

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Alessandro ist toll ^^ Haha, danke für den tollen Kommentar ^^

      PS: Es kommt in den nächsten Tagen noch ein Zitate-Post :D

      Löschen
  4. Die Arkadien-Trilogie mag ich auch richtig gerne ;) Zugegebn, ich bin leider noch nicht dazu gekommen, den letzten Teil zu lesen, aber ich glaube kaum, dass der mich enttäuschen kann^^ Rosa und Alessandro sind einfach toll und der Hintergrund mit der Mafia ist auch richtig interessant^^ Und nicht zu vergessen ist natürlich der wunderschöne Schreibstil :D Achja, ich lese einfach gerne Bücher von Kai Meyer und es werden bestimmt noch mehr werden. Tolle Rezension jedenfalls ;)

    LG Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sollte wahrscheinlich wirklich mal noch andere Bücher von ihm lesen ^^

      Löschen