Samstag, 16. Februar 2013

[Kurzrezension] Der Spiegel von Feuer und Eis - Lynn Raven

Einzelband

Er war gross und schlank, und sein Haar hatte die gleiche Farbe wie das des Gefangenen im Thronsaal der Eiskönigin: tiefes Schwarz, in dem glitzernder Frost zu hängen schien und das neben dem bleichen Schimmer seiner Haut umso dunkler wirkte. »Wer seid ihr?« »Jemand, der zur rechten Zeit da war.« Lässig streckter er ihr die Hand hin. »Reden können wir später.«

Gejagt von der Eiskönigin, die den ewigen Winter über das Land bringen will, fällt das Mädchen Cassim in die Händes des geheimnisvollen Morgwen. Ihr Retter - oder eine weitere Bedrohung? Auf jeden Fall übt der mysteriöse junge Mann eine nie gekannte Faszination auf Cassim aus...



Ich liebe ja die Bücher von Lynn Raven, von daher ging ich mit recht hohen Erwartungen an das Buch ran. Meine Erwartungen wurden grösstenteils erfüllt, doch irgendwie fehlte das gewisse Etwas. Das Buch ist schon richtig gut, an Spannung fehlts nicht, aber irgendwie... Ich kann das gerade schlecht in Worte fassen. Wieder gut gefallen haben mir die verschiedenen Sichten, aus denen die Geschichte erzählt ist. Man kann zwar zu Beginn keinen Namen dem fremden Mann zuordnen, aber mit der Zeit hat man so einen Verdacht. Schlussendlich war ich sogar noch bei der Auflösung geschockt, obwohl ich es ja eigentlich wusste xD. Das Ende des Buches fand ich sehr emotional, doch leider war es für mich ein wenig ein Durcheinander. Ich hatte irgendwie keinen Überblick mehr, wer jetzt was getan hat und wer jetzt böse ist. Schlussendlich konnte mich der Roman, genau wie ich es von Lynn Raven erwartete, fesseln, aber irgendetwas fehlte bis zum Schluss. Nach mehrmaligem darüber nachdenken bin ich zum Schluss gekommen, dass mir vermutlich die Nähe zu den Charakteren gefehlt hat. Ich konnte mit Cassim vor allem zu Beginn nicht so viel anfangen.


♥♥♥♥

Kommentare:

  1. Mir war ja sofort klar, wer hinter dem großen Unbekannten steckt, bzw. hab es vermutet (zugegeben zwischendrin hab ich gezweifelt) :D Das Ende war echt ein wenig wirr und ging auch ein wenig zu schnell, ansonsten ein tolles Buch!

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch hört sich interessant an. Es landet jetzt einfach mal auf meiner Wunschliste. ;)

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Auf das Bucbh bin ich schon vor längerer Zeit aufmerksam geworden und wollte es unbedingt lesen, habe es dann aber irgendwie aus den Augen verloren^^ Jetzt kommt es mal ganz oben auf die Wunschliste - hoffentlich komme ich bald dazu -.- Auf jeden Fall schöne Rezi ;) Und mir geht es auch manchmal so, dass mir irgendetwas noch gefehlt hat, um das Buch perfekt zu machen, aber ich es einfach nicht benennen kann^^

    LG Filo

    AntwortenLöschen