Sonntag, 30. Dezember 2012

[R] Töchter des Mondes - Cate - Jessica Spotswood

Originaltitel: The Cahill witch chronicles: Book 1 - Born Wicked
Verlag: Egmond Ink
Erschienen: August 2012
Seiten: 361
Serie: Töchter des Mondes
1. Cate




Es gibt nichts, was irgendjemand tun könnte... S. 359







Klappentext:


Verbotener Zauber

Cate und ihre Schwestern Maura und Tess sind Hexen. Niemand darf davon erfahren, denn Hexen werden verfolgt und verbrannt. Die Gefahr, aufzufliegen, lastet schwer auf Cate. Vor allem seit Finn aufgetaucht ist, dieser Junge mit den Zimtsommersprossen und dem kupferroten zerzausten Haar. Verzweifelt sucht sie nach einem Ausweg und stösst im Tagebuch ihrer toten Mutter auf eine Prophezeihung, die besagt, dass drei Schwestern mit magischen Kräften die Hexen zurück an die Macht führen werden. Handelt es sich dabei um Cate, Maura und Tess?


Ich finde den Trailer soooo toll! Den müsst ihr euch einfach anschauen!


Cover:

Einfach nur wunderschön! Es passt perfekt zur Stimmung des Buches. Dazu kommt noch, dass Cate das Gärtnern liebt, daher ist es auch aus dieser Sicht sehr passend.

Meine Meinung:

Die drei Schwestern Cate, Maura und Tess sind Hexen. Ihre Mutter war auch eine Hexe, doch ihr Mann, bzw. der Vater der drei Schwestern ahnte nichts. Bis jetzt konnten die drei ihre Kräfte vor dem Hauspersonal und der Bruderschaft, welche Hexenprozesse vollziehen, gut verstecken, doch dies ändert sich schlagartig, als ihr Vater beschliesst, eine Gouvernante einzustellen. Ihr Name ist Elena. Sie gehört zu der Schwesternschaft und hat den Auftrag, Cate gesellschaftsfähig zu machen und für sie einen Mann zu finden. Denn das sind die beiden einzigen Optionen - entweder tritt sie der Schwesternschaft bei, oder sie heiratet. Man könnte meinen, Cate habe Glück, denn Paul, ein Freund aus der Kindheit, taucht eines Tages auf und platzt in ihr Leben. Doch ist es wirklich das, was Cate will? Denn plötzlich tritt noch ein zweiter Mann in ihr Leben, nämlich Finn, der frisch eingestellte Gärtner...

Cate, die Protagonistin, mochte ich sehr. Sie ist trotz ihren 16 Jahren sehr erwachsen und hat die Rolle ihrer verstorbenen Mutter übernommen. Ihre beiden Schwestern stehen bei ihr an erster Stelle und sie würde alles tun, um sie zu beschützen. Auch Maura mochte ich sehr, auch wenn sie eine etwas rebellierende Art hat. Sie und Cate sind sich so gar nicht ähnlich, was mir sehr gefiel. Tess, die jüngste, ist mir auch sehr ans Herz gewachsen. Sie ist so süss und unschuldig, aber wahnsinnig klug.

Der grösste Feind der drei Hexen ist die Bruderschaft, welche überall ihre Augen und Ohren haben. Es werden laufend unschuldige Frauen angeklagt, welche entweder verschwinden, in eine Irrenanstalt gebracht werden oder doch wieder frei gesprochen werden. Dass Cate in dieser Situation die Leine ihrer beiden Schwestern kurz hält, war für mich da sehr verständlich. Dieser Aspekt gefiel mir irgendwie, denn er war für einmal berechtigt. Die drei Leben in einer anderen Zeit, in der vor vielleicht 50 Jahren noch Hexen verbrannt wurden, da kann man nun nicht jedermann sein Geheimnis erzählen.

Das Leben als Hexe wird aber nicht nur durch Elena schwieriger. Cate findet die Tagebücher ihrer Mutter in welche von einer Prophezeiung die Rede ist. So ist Cate nicht nur durch ihre Liebesangelegenheiten beschäftigt, sondern auch weil sie herauszufinden versucht, was es mit dieser Prophezeiung auf sich hat. Meiner Meinung nach hat Jessica Spotswood hier den guten Mittelweg gefunden. Es dreht sich nicht alles nur um die Liebe, aber auch nicht nur um das Geheimnis. Es ist die Mischung aus beidem, welche mir sehr gefallen hat.

Der Schreibstil der Autorin mochte ich sehr. Sie hat eine sehr angenehme Art zu schreiben und sie schafft es, den Leser völlig in ihren Bann zu ziehen. Dazu muss ich auch sagen, dass mir die Zeit, in der das Buch spielt, auch sehr gefällt. Die wunderschönen Kleider, die Kutschen, selbst die Tatsache, dass Cate eine Anstandsdame braucht, wenn sie mit Paul spazieren geht, all diese Dinge fand ich fantastisch.

Fazit:

Ein wunderschönes Buch! Die Autorin hat so eine schöne Art zu schreiben und ihre Charakteren sind einfach einzigartig. Ausserdem hat Jessica Spotswood es geschafft, genau die richtige Mischung zwischen Liebe und Geheimnisse lüften getroffen, sodass es nie langweilig oder eintönig wird. Alles in allem ein wirklich gutes Buch! Ich hoffe sehnlichst, die Fortsetzung erscheint bald...

♥♥♥♥♥


Kommentare:

  1. Oh, das klingt ja toll! Es steht auch schon seit dem Erscheinungstermin auf meiner Wunschliste... :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab es mir total Feuer und Flamme gekauft, es dann stolz in mein Regal gestellt und mich mal reingelesen. (Das mach ich dummerweise immer genau in der Mitte, ist so ein Tick...). Dann hatte ich da irgendwie den Eindruck, dass es garnicht mein Stil ist. Wundert mich deshalb sehr, dass du es so toll fandest, vielleicht sollte ich doch mal einen Blick reinwerfen?!

    Schöne Grüße, Jada

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag halt diesen Stil sehr ^^ Es spielt glaube ich irgendwann im 18./19. Jahrhundert, irgend sowas. Kann gut sein, dass das nicht jedem gefällt.

      Löschen