Dienstag, 4. September 2012

[R] Dead Beautiful - Unendliche Sehnsucht - Yvonne Woon

Originaltitel: Life Eternal
Verlag: dtv
Erschienen: Juli 2012
Seiten: 415
Serie: Dead Beautiful
1. Deine Seele in mir
2. Unendliche Sehnsucht










Klappentext:


Die Suche nach dem Geheimnis
der Unsterblichkeit
wird für Renée zu einem unberechenbaren
Spiel um Leben und Tod.


Die ersten Tage an ihrer neuen Schule sind für Renée alles andere als angenehm. Sie vermisst nicht nur Dante, der nach den Ereignissen des letzten Sommers untergetaucht ist, sondern muss auch die Anfeindungen ihrere Mitschüler über sich ergehen lassen. Diese glauben, Renée habe das Geheimnis der Unsterblichkeit gefunden, und stellen sie bei jeder Gelegenheit auf die Probe. Trägt sie vielleicht einen Teil von Dantes unsterblicher Seele in sich? Immer wieder wird sie von heftigen Visionen heimgesucht, die eine Antwort auf all ihre Fragen sein könnten. Doch um die Hinweise zu entschlüsseln, braucht Renée Hilfe - und die bekommt sie von unerwarteter Seite. In welch grosse Gefahr sie sich damit begibt, ahnt sie allerdings nicht...

Cover:

Ganz in Ordnung, aber nichts spezielles...

Meine Meinung:

Toll. Renée kommt an eine neue Schule. Schon wieder. Meine einziger Gedanke: Na toll, das fängt ja schon mal gut an. Sie ist die Neue, diejenigen mit den "Super"kräften. Natürlich findet sie auf Anhieb Freunde. Leider erinnerte mich das an Zoey aus House of Night. Nur zum klarstellen, ich mag HoN, aber ganz ehrlich, ich will keine Kopie davon lesen.

Dante, Renés unsterblicher Freund glänzt durch Abwesenheit, da er untertauchen musste, weil er sonst von den Wächtern getötet werden würde. Immer wieder fragte ich mich, was ich im ersten Band nur so toll an ihm gefunden habe. Ich weiss es echt nicht mehr. Irgendwie fand ich ihn nicht mehr so sympathisch. Noah dagegen mochte ich sehr. Ich fand ihn auf Anhieb sympathisch und ich wünschte mir immer insgeheim, dass Dante endgültig verschwinden würde.

Die Suche nach dem Geheimnis fand ich ganz interessant. Nicht dass es mich sooo interessierte, sondern einfach weil ich die Art der Entdeckung toll fand. Ihre Träume spielen eine wichtige Rolle, aber auf eine Art, die mir "neu" ist. Dantes Teil daran fand ich dann nicht so toll. Ich mag ihn wirklich nicht. Er ist viel zu geheimnistuerisch. Was spricht schon dagegen, Renée zu erzählen was er vorhat. Er weiss ja ganz genau, dass sie auch sonst loszieht und danach sucht und er vertraut ihr ja. Wieso also so dieses ganze Theater?

Der Schreibstil ist ganz okay. An manchen Stellen ist es ein wenig in die Länge gezogen und vor allem den Anfang las sich etwas schwerfällig (?). Ich will noch schnell etwas zum Ende des Buches sagen, den das geht ja mal gar nicht. Es ist nicht nur ein Cliffhanger, sondern da wird die ganze Sache einfach über den Haufen geworfen. Alles bricht in sich zusammen. Viel zu schnell.

Fazit:

Ich bin etwas enttäuscht. Der erste Band gefiel mir wirklich gut, doch mit dieser Fortsetzung habe ich so meine Probleme. Dante konnte ich nicht mehr wirklich ausstehen und irgendwie hat das Buch für mich einfach viel zu viele Schwachstellen und dies an den verschiedensten Stellen. Dafür gibt es auch gute Abschnitte und alles in allem war das Buch doch lesbar ohne dass ich plötzlich keine Lust mehr hatte.

♥♥♥

Kommentare:

  1. Diese Reihe kenne ich noch gar nicht. Mal schauen, ob ich mal reinlese...
    Liebe Grüße,
    Jasmin
    P.S.: jetzt hast du 97 Leser.
    Wenn du magst, schau doch auch mal bei mir vorbei:
    http://jasmins-buecherblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist glaube ich auch nicht eine wirklich bekannte Buchreihe =)

      Löschen