Donnerstag, 9. August 2012

[Kurzrezension] Wenn du mich siehst - Tara Hudson

Band 1
Originaltitel: Hereafter
Stell dir vor, du begegnest dem Jungen, auf den du dein Leben lang gewartet hast. Du denkst Tag und Nacht an ihn, träumst von ihm, wünschst dir nichts sehnlicher, als ihn in deine Arme zu schliessen. Aber gleichzeitig fürchtest du dich davor. Denn du bist ein Geist...

Zu Beginn ähnelt es dem Buch Silberlicht. Sie ist ein Geist und trifft einen Jungen der sie sehen kann. Diese Idee gefällt mir nach wie vor. Joshua fand ich ganz sympathisch. Amelia fand ich manchmal nicht ganz überzeugend. Ich kaufte ihr nicht alles ab. Daneben gibt es noch Gil. Bei ihm weiss nicht so recht, was ich mit ihm anfangen soll. Genauso wie mit diesem schwarzen Etwas unter der Brücke. Da wurde ich nicht recht schlau draus. Schlussendlich war mir der Kampf zu wenig spektakulär. Das liegt wahrscheinlich auch dran, weil ich dachte es handelt sich hiermit um ein Einzelband. Tja, leider nicht.

Schlussendlich fand ich Wenn du mich siehst besser als Silberlicht, aber auch nicht überragend.

♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen