Samstag, 5. Mai 2012

[R] Ruht das Licht - Maggie Stiefvater


Originaltitel: Linger
Verlag: Script5
Erschienen: 2011
Seiten: 400
Serie: Die Wölfe aus Mercy Falls
1. Nach dem Sommer
2. Ruht das Licht
3. In deinen Augen 










Klappentext:

Obwohl alles verloren schien, ist Sam zu Grace zurückgekehrt. Er hat den Wolf in sich besiegt und jetzt liegt ein ganzes Leben in seiner Menschengestalt vor ihm. Doch nun ist es Grace, deren Zukunft ungewiss erscheint. Sie, die sich ihrer menschlichen Haut immer so sicher war, hört nachts die Stimmen der Wölfe und weiss: Sie rufen nach ihr.

Wogegen Grace sich mit aller Macht wehrt, wäre Cole hochwillkommen. Cole wünscht sich nur eines: Vergessen. Vergessen, wer er ist. Vergessen, was er getan hat. Die Wolfshaut ist seine Zuflucht. Doch trotz der eisigen Kälte gelingt es ihm nicht, die Wolfsgestalt dauerhaft anzunehmen.

Als Coles Vergangenheit ihn einholt und sich immer mehr neugierige Augen auf die Wölfe richten, muss Sam zusehen, wie seine Welt zerbricht: Das Rudel schwebt in grösster Gefahr und Grace hält nur noch die Liebe zu ihm in ihrem menschlichen Leben. Sam ahnt, dass der Wolf in ihr eines Tages siegen wird...

Ihre Augen, Menschenaugen in Wolfsschädeln, erinnern mich an Wasser: das klare Blau von Wasser, in dem sich der Frühlingshimmel spiegelt, das Braun eines wild schäumenden Baches nach dem Regen, das Grün des Sees im Sommer während der Algenblüte, das Grau eines schneeerstickten Flusses. Früher waren es nur Sams gelbe Augen, die mich aus dem Dickicht der regendurchnässten Birken beobachteten, heute lasten die Blicke des ganzen Rudels auf mir - schwer wie Dinge, die wir wissen und über die wir nicht sprechen.

Cover:

Genauso wunderschön wie das erste !

Meine Meinung:

Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich auch dieses Buch zweimal gelesen habe. Beim ersten Mal fand ich es genauso grandios wie der erste Teil, aber beim zweiten Mal hat es mir deutlich weniger gut gefallen. Aber ich muss dazu sagen, dass es nicht daran lag, dass es in irgendeiner Weise schlecht war, sondern ich denke es lag daran, dass ich halt wusste wie es ausgehen würde. Auch schon beim ersten Mal lesen, hatte ich weniger Hoffnung auf ein Happy End, ich wusste einfach, dass es zu schön wäre um war zu sein.

Als ich den Klappentext zum ersten Mal las, hatte ich so meine Bedenken. Cole hat mich daran irgendwie gestört. Ich wollte nicht, dass der Fokus auf jemand anderen gerichtet war als auf Sam und Grace. Doch schlussendlich war es gar nicht so schlecht. Jedoch entstanden dadurch ziemlich viele Wechsel zwischen den einzelnen Personen, hier eben 4. So im nachhinein denke ich, hätte es mir im Stil von Melissa Marr (Sommerlicht-Reihe) besser gefallen, d.h. das Happy End des ersten Teils bleibt, dafür wäre dann der 2. Teil aus Isabels oder Coles Sicht erzählt gewesen und hätte sich nur um sie zwei gedreht. Aber ja, man kann halt nicht alles haben.

Der Schreibstil ist genauso toll wie beim ersten Teil, einfach total schön. Die Entwicklung der Charakteren gefällt mir auch total gut, besonders bei Sam. Im ersten Teil war er der eher schüchterne Junge, noch nicht wirklich erwachsen. Er lebte einfach im hier und jetzt. Doch im zweiten Teil wird er erwachsener, beginnt Verantwortung zu übernehmen und fängt an, an die Zukunft zu denken.

Fazit:

Alles in allem eine tolle Fortsetzung ! Maggie Stiefvaters Schreibstil sowie ihre Charakteren gefallen mir immer noch total gut. Aber für mich war der erste Teil einfach eine Spur besser.

♥♥♥♥


Kommentare:

  1. Halli Hallo (:

    Ja der zweite Teil ist auch toll. Was mich aber eher gestört hat, als die neuen Sichtweisen war eher die Sache, dass Grace' Eltern auf einmal auf Streng machten oO. Aber ansonsten gefiel es mir extrem gut.

    Es freut mich, wenn ich andere begeisterte Leserinnen der Mercy Falls-Reihe sehe (:

    lg bibi ;)
    http://bookjunkies-rezi.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube die Sache mit ihrem Eltern habe ich einfach hingenommen und mich nicht gross daran gestört.

      Löschen
  2. Ich mag beide teile sehr, aber der zweite Teil ist eine Spur besser :)
    cole hat mich am anfang gestört und ich hasste ihn wegen seiner arroganten art, aber dann ist er besser geworden und jetzt mag ich seinen charakter ganz gerne..

    AntwortenLöschen