Donnerstag, 29. März 2012

[R] Mortal Kiss - Ist deine Liebe unsterblich? - Alice Moss


Originaltitel: Mortal Kiss – What would you sacrifice for a kiss?
Verlag: Egmont INK
Erschienen: 2011
Seiten: 348
Serie: Mortal Kiss
1. Ist deine Liebe unsterblich?
2. Wem gehört dein Herz?


Beim rosa markierten handelt es sich um Spoiler! Irgendwie liess es sich nicht vermeiden eine Rezension ohne Spoiler zu schreiben. Zum lesen einfach markieren.






Klappentext:

»Ich kenne dich seit einer Ewigkeit -
ich musste dich nur wiederfinden…«

»Ich liebe dich«, flüsterte er. »Und ich weiss nicht, 
wie ich je damit aufhören könnte.«
Faye lächelte, und die Tränen nahmen ihr die Sicht.
»Dann hör nicht auf damit«, flüsterte sie zurück. 
»Hör einfach nicht auf.« 

Unsterbliche Liebe, uralte Mächte und zwei Herzen, die schon immer füreinander bestimmt waren.

Als ihre Blicke sich zum ersten Mal treffen, steht für Faye die Welt still. Ihr Herz erinnert sich an diesen Jungen, scheint ihn seit einer Ewigkeit zu kennen. Dabei sind sie sich nie begegnet… Doch Finn gibt sich distanziert, geht ihr demonstrativ aus dem Weg. Fanz im Gegenteil zu Lucas, der mit Faye flirtet, als gäbe es kein Morgen. Faye weiss nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Und das ausgerechnet jetzt, wo alles um sie herum aus den Fugen gerät: Unheimliche Wölfe streifen durch die Wälder, eine Motorradgang hält die Stadt in Atem, und die Polizei findet die Leiche eines Fremden im Schnee. Der Tote trug ein Foto bei sich. Ein Foto von Faye…

Cover:

Das Cover an sich find ich eigentlich sehr schön. Der Titel ist schön gestaltet und der Wolf passt total gut. Doch ich finde es schade, dass die zwei auf dem Cover vom Aussehen her nicht den Hauptpersonen des Buches entsprechen. Beim 2. Band sind es dann wieder andere Personen. Doch so wie sie im Buch beschrieben werden, sind sie nirgends abgebildet.

Meine Meinung:

Ausschlaggebend, dass ich das Buch gelesen habe, war hier der Klappentext. Bei vielen Büchern die ich in der letzten Zeit gelesen habe, wurde im Klappentext einfach schon zu viel verraten, das war hier nicht der Fall. Man weiss nicht sofort, dass es um Werwölfe geht. Was mir auch sehr gut gefallen hat, dass ich nicht von Anfang an wusste, wer der "Böse" ist und wer der "Gute". Aber es gibt wieder einmal zwei Jungs und ein Mädchen, welche sich zwischen den Beiden entscheiden muss, nichts neues also. Das Ende des Buches konnte mich nicht so überzeugen. Um gegen das Böse gewinnen zu können, müssen sich Faye und Finn opfern, dies tun sie einfach so, ohne grosse Bedenken. Nun ja. Mehr zum Buch kann ich ehrlich gesagt gar nicht sagen, da es schon ein  Weilchen her ist, als ich es gelesen habe.

Fazit:

Ein gutes Buch, mit einem sehr guten Klappentext, dafür mit einem mittelmässigem Ende.

♥♥♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen